Auf meinen Internetseiten habe ich mit Hilfe des WordPress Plugins WP GPX Maps GPS-Daten zur Verfügung gestellt, die über einen Download-Button heruntergeladen werden können.

Dabei zeigte sich jedoch das Problem, das bei manchen Browsern die GPX-Datei nicht heruntergeladen wurde, sondern als XML direkt im Browser angezeigt wurde. Bei anderen Browsern wiederum wurde die GPX-Datei als .txt-Datei heruntergeladen. Bei einigen Browsern funktioniert der Download sogar ordnungsgemäß.

Ich habe lange nach einer Lösung gesucht und habe hier eine Lösung gefunden.

Im Root-Verzeichnis von WordPress ist g. eine .htaccess-Datei vorhanden. Das hängt von der Installation und verwendeten Sicherheits-Plug-Ins ab. Um diese Datei sichtbar zu machen, muss das FTP-Programm so konfiguriert sein, dass versteckte Dateien oder Dateien, bei denen ein Punkt vorausgeht, angezeigt werden.

Falls keine .htaccess- Datei vorhanden ist, kann man sich ganz einfach eine selbst anlegen, die dann natürlich leer ist.

Die .htaccess-Datei ergänzt man nun um folgende Zeile und speichert die Datei ab:

AddType application/gpx+xml .gpx

Ggf. muss man anschließend noch den Cache vom Browser löschen. Danach sollte es möglich sein, dass GPX-Dateien auch als solche heruntergeladen werden.

Oder Ihr ladet Euch die Datei hier herunter:

Download

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.